Wie wird man Influencer?

Wie wird man Influencer?

Wenn ich groß bin, möchte ich mal Influencer werden! Influencer, TikToker, YouTuber – Generation Z zeigt mit seinen Berufswünschen genau, wohin die Reise geht. Bekanntheit und Erfolg in der Welt des Social Media, das ist für viele das große Ziel. Und das zu Recht. Die Zukunftsaussichten für das Berufsbild Influencer sind rosiger als viele es je für möglich gehalten hätten.

Der Markt wächst rasant. In weniger als 10 Jahren hat sich das Interesse am Influencer-Marketing um das 90-fache gesteigert. Kaum eine Marke kommt um das Werben mit Influencern herum. Man möchte meinen, dass der Markt bei diesen Zahlen bereits ausgeschöpft ist, aber dem ist nicht so. Platz ist in jeder Nische; tagtäglich tun sich neue Persönlichkeiten und Marken hervor, die den Aufstieg in das gelobte Influencer-Land geschafft haben. Wenn auch Sie im Kopf haben, ihren Einfluss zu vergrößern, Reichweite zu gewinnen und Einkommen zu generieren, dann beginnen Sie Ihre Reise mit unseren Tipps zu Instagram, Twitter und Co.

#1 Suchen Sie sich eine Nische

Um erfolgreich zu sein, suchen Sie sich am besten zuerst eine Teilbranche aus. Fachwissen und Leidenschaft für einen begrenzten Themenbereich führen schneller zu einer größeren Followerschaft als dies bei weniger spezialisierten Accounts der Fall ist. Geringer, aber dafür intensiver frequentierte Hashtags bringen viel Engagement und lassen den Account schnell wachsen.

Bedürfnisorientierte Erziehung im Fokus – und eine Influencerin war geboren

#2 Wählen Sie eine Plattform

Die großen Social-Media-Plattformen haben alle genügend Influencer hervorgebracht, um zu beweisen, dass man den Durchbruch überall schaffen kann. Ob YouTube, Twitter, Facebook, Instagram, Snapchat oder TikTok – je nach gewählter Branche eignen sich die ein oder andere Plattform besser für das Vorhaben. Fashion-Influencer finden Sie fast ausschließlich auf Instagram und generell sind 93 % aller Influencer der Meinung, dass Instagram für ihren Erfolg die am besten geeignete Plattform ist. Wer allerdings vor allem Video-Formate produziert, wird mit YouTube große Erfolge feiern können. Ältere Zielgruppen finden sich verstärkt bei Facebook, jüngere tummeln sich eher auf TikTok als auf Instagram.

Natürlich lassen sich auch mehrere Plattformen kombinieren, um die besten Erfolge zu erzielen.

#3 Entwickeln Sie eine Content-Strategie

Überlegen Sie sich genau, welche Art von Content Sie ihren Followern bieten möchten. Welche Formate möchten Sie verwenden? Möchten Sie Videos, Podcasts, Fotoreihen oder Infografiken präsentieren? Wie oft müssen Sie dafür im jeweiligen sozialen Netzwerk posten? Für ein ideales Kontenwachstum empfehlen sich bei Instagram durchschnittlich 1,6 Beiträge täglich. Recherchieren Sie bei konkurrierenden Accounts und schauen Sie sich an, welche Beiträge erfolgreich sind und wie sich Follower gut einbeziehen lassen. Als Influencer verlassen sich Ihre Follower darauf regelmäßig von Ihnen inspiriert und unterhalten zu werden.

#4 Bieten Sie einen Mehrwert

Um eine aktive Followerschaft zu haben, müssen Sie über kurz oder lang einen Mehrwert bieten. Qualitativ hochwertigen Content zu posten erhöht die Chance, dass Ihre Follower sich aktiv mit Ihren Beiträgen auseinandersetzen, diese kommentieren, abspeichern und teilen. Neueste Trends in Fashion und Travel, aktuelle Produktentwicklungen, Produkttests, Interviews mit namhaften Persönlichkeiten, und, und, und. Bieten Sie Ihren Followern etwas, dass diese so nirgendwo anderes finden können. Ganz nach dem Motto: Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

Fata Hasanovic gibt fast täglich Travel-Tipps rund um ihre Wahlheimat Dubai

#5 Branchen-Networking

Um als Influencer an Reichweite zu gewinnen, ist Branchen-Networking sehr wichtig. Am besten nehmen Sie jedes Event mit, welches in Ihrer Branche angeboten wird. Besonders bieten sich Online-Events an, die Sie weltweit besuchen können, ohne Ihr Zuhause zu verlassen. Berichten Sie von Veranstaltungen, posten Sie Recaps und connecten Sie sich mit zahlreichen anderen Influencern. Besonders interessant ist der Mix aus größeren und kleineren Persönlichkeiten mit variierender Followerzahl für Ihre eigene Reichweite.

#6 Richten Sie eine eigene Website oder einen Blog ein

Nicht jede Neuigkeit lässt sich in 140 Zeichen ausreichend erzählen und die schönsten Outfits verdienen manchmal mehr als die Karussell-Funktion in Instagram. Bauen Sie sich neben Ihren Social-Media-Konten eine eigene Website oder einen Blog auf, zu dem Sie Ihre Follower für In-Depth-Artikel weiterleiten können. Eignen Sie sich Grundkenntnisse in SEO-Marketing an, um gute Ranking-Ergebnisse für Ihre eigene Seite zu erhalten und so mehr Reichweite zu erlangen. WordPress ist eine gute Wahl, um eine kostenlose Seite zu erstellen. Hier können Sie Ihrer Phantasie freien lauf lassen und detailreich über die Themen Ihrer Wahl sprechen. Wer Ihren Blog besucht, hat Lust auf Mehr – das dürfen Sie nutzen!

#7 Kommunizieren Sie proaktiv

Sie beantworten zügig und freundlich Nachrichten von Followern? Das ist wunderbar, aber: das allein reicht nicht. Um ein effektives Kontenwachstum zu erreichen, sollten Sie proaktiv agieren und regelmäßig Beiträge anderer Influencer kommentieren, in einschlägigen Gruppen bei Facebook posten, einen Freund um ein Shout-out bitten oder andere Influencer taggen, um Aufmerksamkeit zu erhalten. Je aktiver Sie sich in den unterschiedlichen Formaten präsentieren, desto mehr Personen wird Ihr Profil angezeigt. Zeigen Sie nicht nur auf ihrer eigenen Seite Fachwissen und Interesse an Ihren Lieblingsthemen, sondern sind auch auf Seiten von Konkurrenten aktiv, wird sich das schnell in Ihren Followerzahlen niederschlagen.

#8 Bitten Sie Marken um Kooperationen

Einer der letzten Schritte auf dem Weg zum echten Influencer-Dasein stellt die Kooperation mit einer Marke dar. Zieren Sie sich nicht und gehen Sie offen mit Ihrem Wunsch um, Influencer zu werden. Schreiben Sie in Ihre Bio, dass Sie Influencer und interessiert an Kollaborationen sind. Hinterlegen Sie eine professionelle E-Mail-Adresse, um die Kontaktaufnahme zu Ihnen zu erleichtern und taggen Sie Marken und Produkte regelmäßig in Ihren Posts, um Aufmerksamkeit zu erlangen.

Sie können auch selbst das Zepter in die Hand nehmen und interessanten Marken eine Nachricht schreiben und um Kooperationen bitten. Dabei ist es wichtig in den Vordergrund zu stellen, welchen Mehrwert Sie der Marke bieten können. Kreieren Sie ein Template, welches Sie für diese Art der Anfragen verwenden können. Außerdem gibt es Plattformen, auf denen sich Unternehmen und Influencer finden können. Dort können Sie auch neue Marken in Ihrer bevorzugten Nische finden.

Dezent platzierte Werbung für den Kooperationspartner BabyBel

#9 Was Influencer verdienen – Einkommen pro Beitrag

Es lässt sich nicht pauschal sagen, was ein Influencer pro Beitrag verdient. Das hängt von einer von Faktoren ab, wie:

  • Followerzahl und Engagement-Raten
  • Verwendete Plattform
  • Wie viele Beiträge gewünscht sind/welche Formate (Audio, Videos, Fotos) abgedeckt werden
  • Höhe des Arbeitsaufwands
  • Agenturgebühren
  • Cross-Promotion der Werbung auf anderen Kanälen

Ab einer Abonnentenzahl von 1.000 kann man als Nano-Influencer starten. Die Influencer-Kategorien und die dazugehöre Vergütung pro Beitrag ist ein Richtwert für die Plattform Instagram:

  • Nano-Influencer: 1.000–10.000 Follower: 50- 100 $ pro Beitrag
  • Micro-Influencer: 10.000–50.000 Follower: 100- 500 $ pro Beitrag
  • Mid-tier Influencer: 50.000–500.000 Follower: 500- 5.000 $ pro Beitrag
  • Macro-Influencer: 500.000–1.000.000 Follower: 5.000- 10.000 $ pro Beitrag
  • Mega-Influencer: 1.000.000+ Follower: Mehr als 10.000 $ pro Beitrag

Für die Plattform YouTube liegen die Zahlen sogar etwas höher. Ein Macro-Influencer erhält zwischen 10.000- und 20.000 $ pro Video. Einige Influencer berechnen die vereinbarte Vergütung auch anhand der Anzahl an Views pro Video, z. B. 50- bis 100 $ per 1.000 Ansichten.

Haben Sie erst einmal eine Plattform für sich ausgewählt und eine signifikante Followerzahl erreicht, steht dem Verdienst als Influencer nichts mehr im Weg. Fleiß und viel Herzblut gehören genauso zum Erfolg wie das Wissen rund um Algorithmus, Content und Networking. Mit unseren Artikeln rund um Instagram und Co. erhalten Sie eine wertvolle Starthilfe auf Ihrem Weg zum Influencer-Dasein.

Unsere Angebote